Angebote zu "Digital" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

FTE 900 D  - Fußbodentemperaturregler Digital +...
123,02 € *
ggf. zzgl. Versand

Hersteller-Artikelnummer: FTE900D - Fußbodentemperaturregler Digital +Frostschutz FTE 900 D Digitaler Fußbodentemperaturregler mit Frostschutzstellung. Fußbodentemperaturfühler, kompatibel mit fast allen existierenden Bodentemperaturfühlern, sowohl für Neubau als auch für Modernisierung im bestehenden System. Schalter für Heizung ein/aus. Gut ablesbares beleuchtetes Display mit Schutzkappe zeigt die Betriebsfunktionen. Temperaturwählbereich 0-40?C. Einfache Installation, benutzerfreundliches intuitives Menü, energie-effizient, Unterputzmontage in Verbindung mit nahezu allen Designvarianten der Schalterprogramme. &#x2A6E4

Anbieter: eibmarkt DACH
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Märklin 37928 H0 Dampflok BR 041 der DB
418,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Güterzug-Dampflokomotive Baureihe 041 mit Schlepptender und Kohlenfeuerung der Deutschen Bundesbahn (DB). Umbauversion mit Neubau-Hochleistungskessel, Kohlen-Tender 2´2´T34, Witte-Windleitblechen, DB-Reflexglaslampen, einseitigem Indusi und Puffertellerwarnanstrich. Betriebsnummer 041 282-5. Betriebszustand um 1969/70.Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Hinten am Tender und vorne an der Lok kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre, Bremsschläuche und Schraubenkupplungsimitationen liegen bei.Länge über Puffer 27,5 cm.

Anbieter: voelkner
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
Märklin 37928 H0 Dampflok BR 041 der DB
376,14 € *
ggf. zzgl. Versand

Güterzug-Dampflokomotive Baureihe 041 mit Schlepptender und Kohlenfeuerung der Deutschen Bundesbahn (DB). Umbauversion mit Neubau-Hochleistungskessel, Kohlen-Tender 2´2´T34, Witte-Windleitblechen, DB-Reflexglaslampen, einseitigem Indusi und Puffertellerwarnanstrich. Betriebsnummer 041 282-5. Betriebszustand um 1969/70.Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Hinten am Tender und vorne an der Lok kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre, Bremsschläuche und Schraubenkupplungsimitationen liegen bei.Länge über Puffer 27,5 cm.

Anbieter: smdv.de
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
BODENTIEFE FENSTER - Uraufführung als Online-Pr...
9,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Um den Einbau bodentiefer Fenster kümmert man sich, wenn alle anderen Luxusprobleme zufriedenstellend gelöst sind. Sie sind das i-Tüpfelchen auf der Optimierungsleiter, das Nonplusultra einer Baugemeinschaft wie derjenigen von Sandra: über vieles waren sie sich im Vorfeld uneinig; aber bodentiefe Fenster ? das musste schon sein!In dem inzwischen fertig errichteten sechsstöckigen Neubau im Szenebezirk leistet man sich Gemeinschaftsräume, hält die Wohnungstüren offen, feiert die Kindergeburtstage und akquiriert auch ältere Bewohner*innen fürs Gesamtkonzept. Und doch stellt sich bei der engagierten Hausgenossenschafterin und Mutter Sandra Lähmung und Panik ein; der eigene Anspruch an ein richtiges Leben wird zur unüberwindbaren Hürde, das Ideal zur Lebensfalle.Die Berliner Autorin Anke Stelling bringt die am Prenzlauer Berg erfahrenen Verhältnisse in ihrem Roman in die Form einer sich überschlagenden Suada über moderne Lebensformen, welche drei Schauspieler*innen wiederum mit Konferenztools zum digital/analogen Redeereignis in der Theaterfassung werden lassen.Die Inszenierung wird den Stoff vom Ende her denken: vom Burnout-Moment der Hauptfigur, ihrer Isolation von allem Bisherigen, um Neuanfang und Neubewertung zu wagen. Mindestens bis zur Berlin-Wahl in einem Jahr wird sich der Theaterdiscounter immer wieder mit vergangenen, aktuellen und zukünftigen Lebens- und Wohnformen der Hauptstadt auseinandersetzen. Wie wollen wir leben und wie können wir ?Stadt? und ?Zentrum? komplett neu denken? Mit Drinnen- und Draußenproduktionen erinnern wir an die Forderung einer festen im neuen Stadtviertel Molkenmarkt am Alex.MIT Susanne Abelein / Matthias Buss / Bettina Grahs REGIE Georg Scharegg DRAMATURGIE Sabrina Zwach VIDEO Phillip Hohenwarter KOSTÜME Silvia Albarella RECHTE Verlag der Autoren Frankfurt/M. PRODUKTION Theaterdiscounter GEFÖRDERT DURCH Senatsverwaltung für Kultur und Europa ANKE STELLING, in Ulm geboren, schloss ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig ab, lebt in Berlin und schreibt neben Romanen auch Drehbücher. BODENTIEFE FENSTER schaffte es 2015 auf die Shortlist des deutschen Buchpreises und machte die Autorin schlagartig bekannt. ?Noch nie wurde das Mutterdasein, mit all den Hoffnungen, Kämpfen und Widersprüchlichkeiten, so böse, gnadenlos und komisch zerlegt? (Zitat Hamburger Literaturtage). 2017 wurde ihr ?Inzest-Roman? Fürsorge veröffentlicht und mehrfach preisgekrönt; 2018 erschien ?Schäfchen im Trockenen?, das als erstes Prosawerk von Anke Stelling gleich mehrfach im Theater inszeniert wurde. Es ?seziert das Berliner Selbstverwirklichungsmilieu mit einer Wut, die selten ist in der Gegenwartsliteratur? (Jens Bisky).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
BODENTIEFE FENSTER - Onlinestream
9,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Um den Einbau bodentiefer Fenster kümmert man sich, wenn alle anderen Luxusprobleme zufriedenstellend gelöst sind. Sie sind das i-Tüpfelchen auf der Optimierungsleiter, das Nonplusultra einer Baugemeinschaft wie derjenigen von Sandra: über vieles waren sie sich im Vorfeld uneinig; aber bodentiefe Fenster ? das musste schon sein!In dem inzwischen fertig errichteten sechsstöckigen Neubau im Szenebezirk leistet man sich Gemeinschaftsräume, hält die Wohnungstüren offen, feiert die Kindergeburtstage und akquiriert auch ältere Bewohner*innen fürs Gesamtkonzept. Und doch stellt sich bei der engagierten Hausgenossenschafterin und Mutter Sandra Lähmung und Panik ein; der eigene Anspruch an ein richtiges Leben wird zur unüberwindbaren Hürde, das Ideal zur Lebensfalle.Die Berliner Autorin Anke Stelling bringt die am Prenzlauer Berg erfahrenen Verhältnisse in ihrem Roman in die Form einer sich überschlagenden Suada über moderne Lebensformen, welche drei Schauspieler*innen wiederum mit Konferenztools zum digital/analogen Redeereignis in der Theaterfassung werden lassen.Die Inszenierung wird den Stoff vom Ende her denken: vom Burnout-Moment der Hauptfigur, ihrer Isolation von allem Bisherigen, um Neuanfang und Neubewertung zu wagen. Mindestens bis zur Berlin-Wahl in einem Jahr wird sich der Theaterdiscounter immer wieder mit vergangenen, aktuellen und zukünftigen Lebens- und Wohnformen der Hauptstadt auseinandersetzen. Wie wollen wir leben und wie können wir ?Stadt? und ?Zentrum? komplett neu denken? Mit Drinnen- und Draußenproduktionen erinnern wir an die Forderung einer festen im neuen Stadtviertel Molkenmarkt am Alex.MIT Susanne Abelein / Matthias Buss / Bettina Grahs REGIE Georg Scharegg DRAMATURGIE Sabrina Zwach VIDEO Phillip Hohenwarter KOSTÜME Silvia Albarella RECHTE Verlag der Autoren Frankfurt/M. PRODUKTION Theaterdiscounter GEFÖRDERT DURCH Senatsverwaltung für Kultur und Europa ANKE STELLING, in Ulm geboren, schloss ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig ab, lebt in Berlin und schreibt neben Romanen auch Drehbücher. BODENTIEFE FENSTER schaffte es 2015 auf die Shortlist des deutschen Buchpreises und machte die Autorin schlagartig bekannt. ?Noch nie wurde das Mutterdasein, mit all den Hoffnungen, Kämpfen und Widersprüchlichkeiten, so böse, gnadenlos und komisch zerlegt? (Zitat Hamburger Literaturtage). 2017 wurde ihr ?Inzest-Roman? Fürsorge veröffentlicht und mehrfach preisgekrönt; 2018 erschien ?Schäfchen im Trockenen?, das als erstes Prosawerk von Anke Stelling gleich mehrfach im Theater inszeniert wurde. Es ?seziert das Berliner Selbstverwirklichungsmilieu mit einer Wut, die selten ist in der Gegenwartsliteratur? (Jens Bisky).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
BODENTIEFE FENSTER - Onlinestream
9,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Um den Einbau bodentiefer Fenster kümmert man sich, wenn alle anderen Luxusprobleme zufriedenstellend gelöst sind. Sie sind das i-Tüpfelchen auf der Optimierungsleiter, das Nonplusultra einer Baugemeinschaft wie derjenigen von Sandra: über vieles waren sie sich im Vorfeld uneinig; aber bodentiefe Fenster ? das musste schon sein!In dem inzwischen fertig errichteten sechsstöckigen Neubau im Szenebezirk leistet man sich Gemeinschaftsräume, hält die Wohnungstüren offen, feiert die Kindergeburtstage und akquiriert auch ältere Bewohner*innen fürs Gesamtkonzept. Und doch stellt sich bei der engagierten Hausgenossenschafterin und Mutter Sandra Lähmung und Panik ein; der eigene Anspruch an ein richtiges Leben wird zur unüberwindbaren Hürde, das Ideal zur Lebensfalle.Die Berliner Autorin Anke Stelling bringt die am Prenzlauer Berg erfahrenen Verhältnisse in ihrem Roman in die Form einer sich überschlagenden Suada über moderne Lebensformen, welche drei Schauspieler*innen wiederum mit Konferenztools zum digital/analogen Redeereignis in der Theaterfassung werden lassen.Die Inszenierung wird den Stoff vom Ende her denken: vom Burnout-Moment der Hauptfigur, ihrer Isolation von allem Bisherigen, um Neuanfang und Neubewertung zu wagen. Mindestens bis zur Berlin-Wahl in einem Jahr wird sich der Theaterdiscounter immer wieder mit vergangenen, aktuellen und zukünftigen Lebens- und Wohnformen der Hauptstadt auseinandersetzen. Wie wollen wir leben und wie können wir ?Stadt? und ?Zentrum? komplett neu denken? Mit Drinnen- und Draußenproduktionen erinnern wir an die Forderung einer festen im neuen Stadtviertel Molkenmarkt am Alex.MIT Susanne Abelein / Matthias Buss / Bettina Grahs REGIE Georg Scharegg DRAMATURGIE Sabrina Zwach VIDEO Phillip Hohenwarter KOSTÜME Silvia Albarella RECHTE Verlag der Autoren Frankfurt/M. PRODUKTION Theaterdiscounter GEFÖRDERT DURCH Senatsverwaltung für Kultur und Europa ANKE STELLING, in Ulm geboren, schloss ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig ab, lebt in Berlin und schreibt neben Romanen auch Drehbücher. BODENTIEFE FENSTER schaffte es 2015 auf die Shortlist des deutschen Buchpreises und machte die Autorin schlagartig bekannt. ?Noch nie wurde das Mutterdasein, mit all den Hoffnungen, Kämpfen und Widersprüchlichkeiten, so böse, gnadenlos und komisch zerlegt? (Zitat Hamburger Literaturtage). 2017 wurde ihr ?Inzest-Roman? Fürsorge veröffentlicht und mehrfach preisgekrönt; 2018 erschien ?Schäfchen im Trockenen?, das als erstes Prosawerk von Anke Stelling gleich mehrfach im Theater inszeniert wurde. Es ?seziert das Berliner Selbstverwirklichungsmilieu mit einer Wut, die selten ist in der Gegenwartsliteratur? (Jens Bisky).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
BODENTIEFE FENSTER - Onlinestream
9,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Um den Einbau bodentiefer Fenster kümmert man sich, wenn alle anderen Luxusprobleme zufriedenstellend gelöst sind. Sie sind das i-Tüpfelchen auf der Optimierungsleiter, das Nonplusultra einer Baugemeinschaft wie derjenigen von Sandra: über vieles waren sie sich im Vorfeld uneinig; aber bodentiefe Fenster ? das musste schon sein!In dem inzwischen fertig errichteten sechsstöckigen Neubau im Szenebezirk leistet man sich Gemeinschaftsräume, hält die Wohnungstüren offen, feiert die Kindergeburtstage und akquiriert auch ältere Bewohner*innen fürs Gesamtkonzept. Und doch stellt sich bei der engagierten Hausgenossenschafterin und Mutter Sandra Lähmung und Panik ein; der eigene Anspruch an ein richtiges Leben wird zur unüberwindbaren Hürde, das Ideal zur Lebensfalle.Die Berliner Autorin Anke Stelling bringt die am Prenzlauer Berg erfahrenen Verhältnisse in ihrem Roman in die Form einer sich überschlagenden Suada über moderne Lebensformen, welche drei Schauspieler*innen wiederum mit Konferenztools zum digital/analogen Redeereignis in der Theaterfassung werden lassen.Die Inszenierung wird den Stoff vom Ende her denken: vom Burnout-Moment der Hauptfigur, ihrer Isolation von allem Bisherigen, um Neuanfang und Neubewertung zu wagen. Mindestens bis zur Berlin-Wahl in einem Jahr wird sich der Theaterdiscounter immer wieder mit vergangenen, aktuellen und zukünftigen Lebens- und Wohnformen der Hauptstadt auseinandersetzen. Wie wollen wir leben und wie können wir ?Stadt? und ?Zentrum? komplett neu denken? Mit Drinnen- und Draußenproduktionen erinnern wir an die Forderung einer festen im neuen Stadtviertel Molkenmarkt am Alex.MIT Susanne Abelein / Matthias Buss / Bettina Grahs REGIE Georg Scharegg DRAMATURGIE Sabrina Zwach VIDEO Phillip Hohenwarter KOSTÜME Silvia Albarella RECHTE Verlag der Autoren Frankfurt/M. PRODUKTION Theaterdiscounter GEFÖRDERT DURCH Senatsverwaltung für Kultur und Europa ANKE STELLING, in Ulm geboren, schloss ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig ab, lebt in Berlin und schreibt neben Romanen auch Drehbücher. BODENTIEFE FENSTER schaffte es 2015 auf die Shortlist des deutschen Buchpreises und machte die Autorin schlagartig bekannt. ?Noch nie wurde das Mutterdasein, mit all den Hoffnungen, Kämpfen und Widersprüchlichkeiten, so böse, gnadenlos und komisch zerlegt? (Zitat Hamburger Literaturtage). 2017 wurde ihr ?Inzest-Roman? Fürsorge veröffentlicht und mehrfach preisgekrönt; 2018 erschien ?Schäfchen im Trockenen?, das als erstes Prosawerk von Anke Stelling gleich mehrfach im Theater inszeniert wurde. Es ?seziert das Berliner Selbstverwirklichungsmilieu mit einer Wut, die selten ist in der Gegenwartsliteratur? (Jens Bisky).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
BODENTIEFE FENSTER - Onlinestream
9,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Um den Einbau bodentiefer Fenster kümmert man sich, wenn alle anderen Luxusprobleme zufriedenstellend gelöst sind. Sie sind das i-Tüpfelchen auf der Optimierungsleiter, das Nonplusultra einer Baugemeinschaft wie derjenigen von Sandra: über vieles waren sie sich im Vorfeld uneinig; aber bodentiefe Fenster ? das musste schon sein!In dem inzwischen fertig errichteten sechsstöckigen Neubau im Szenebezirk leistet man sich Gemeinschaftsräume, hält die Wohnungstüren offen, feiert die Kindergeburtstage und akquiriert auch ältere Bewohner*innen fürs Gesamtkonzept. Und doch stellt sich bei der engagierten Hausgenossenschafterin und Mutter Sandra Lähmung und Panik ein; der eigene Anspruch an ein richtiges Leben wird zur unüberwindbaren Hürde, das Ideal zur Lebensfalle.Die Berliner Autorin Anke Stelling bringt die am Prenzlauer Berg erfahrenen Verhältnisse in ihrem Roman in die Form einer sich überschlagenden Suada über moderne Lebensformen, welche drei Schauspieler*innen wiederum mit Konferenztools zum digital/analogen Redeereignis in der Theaterfassung werden lassen.Die Inszenierung wird den Stoff vom Ende her denken: vom Burnout-Moment der Hauptfigur, ihrer Isolation von allem Bisherigen, um Neuanfang und Neubewertung zu wagen. Mindestens bis zur Berlin-Wahl in einem Jahr wird sich der Theaterdiscounter immer wieder mit vergangenen, aktuellen und zukünftigen Lebens- und Wohnformen der Hauptstadt auseinandersetzen. Wie wollen wir leben und wie können wir ?Stadt? und ?Zentrum? komplett neu denken? Mit Drinnen- und Draußenproduktionen erinnern wir an die Forderung einer festen im neuen Stadtviertel Molkenmarkt am Alex.MIT Susanne Abelein / Matthias Buss / Bettina Grahs REGIE Georg Scharegg DRAMATURGIE Sabrina Zwach VIDEO Phillip Hohenwarter KOSTÜME Silvia Albarella RECHTE Verlag der Autoren Frankfurt/M. PRODUKTION Theaterdiscounter GEFÖRDERT DURCH Senatsverwaltung für Kultur und Europa ANKE STELLING, in Ulm geboren, schloss ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig ab, lebt in Berlin und schreibt neben Romanen auch Drehbücher. BODENTIEFE FENSTER schaffte es 2015 auf die Shortlist des deutschen Buchpreises und machte die Autorin schlagartig bekannt. ?Noch nie wurde das Mutterdasein, mit all den Hoffnungen, Kämpfen und Widersprüchlichkeiten, so böse, gnadenlos und komisch zerlegt? (Zitat Hamburger Literaturtage). 2017 wurde ihr ?Inzest-Roman? Fürsorge veröffentlicht und mehrfach preisgekrönt; 2018 erschien ?Schäfchen im Trockenen?, das als erstes Prosawerk von Anke Stelling gleich mehrfach im Theater inszeniert wurde. Es ?seziert das Berliner Selbstverwirklichungsmilieu mit einer Wut, die selten ist in der Gegenwartsliteratur? (Jens Bisky).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot
BODENTIEFE FENSTER - Onlinestream
9,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Um den Einbau bodentiefer Fenster kümmert man sich, wenn alle anderen Luxusprobleme zufriedenstellend gelöst sind. Sie sind das i-Tüpfelchen auf der Optimierungsleiter, das Nonplusultra einer Baugemeinschaft wie derjenigen von Sandra: über vieles waren sie sich im Vorfeld uneinig; aber bodentiefe Fenster ? das musste schon sein!In dem inzwischen fertig errichteten sechsstöckigen Neubau im Szenebezirk leistet man sich Gemeinschaftsräume, hält die Wohnungstüren offen, feiert die Kindergeburtstage und akquiriert auch ältere Bewohner*innen fürs Gesamtkonzept. Und doch stellt sich bei der engagierten Hausgenossenschafterin und Mutter Sandra Lähmung und Panik ein; der eigene Anspruch an ein richtiges Leben wird zur unüberwindbaren Hürde, das Ideal zur Lebensfalle.Die Berliner Autorin Anke Stelling bringt die am Prenzlauer Berg erfahrenen Verhältnisse in ihrem Roman in die Form einer sich überschlagenden Suada über moderne Lebensformen, welche drei Schauspieler*innen wiederum mit Konferenztools zum digital/analogen Redeereignis in der Theaterfassung werden lassen.Die Inszenierung wird den Stoff vom Ende her denken: vom Burnout-Moment der Hauptfigur, ihrer Isolation von allem Bisherigen, um Neuanfang und Neubewertung zu wagen. Mindestens bis zur Berlin-Wahl in einem Jahr wird sich der Theaterdiscounter immer wieder mit vergangenen, aktuellen und zukünftigen Lebens- und Wohnformen der Hauptstadt auseinandersetzen. Wie wollen wir leben und wie können wir ?Stadt? und ?Zentrum? komplett neu denken? Mit Drinnen- und Draußenproduktionen erinnern wir an die Forderung einer festen im neuen Stadtviertel Molkenmarkt am Alex.MIT Susanne Abelein / Matthias Buss / Bettina Grahs REGIE Georg Scharegg DRAMATURGIE Sabrina Zwach VIDEO Phillip Hohenwarter KOSTÜME Silvia Albarella RECHTE Verlag der Autoren Frankfurt/M. PRODUKTION Theaterdiscounter GEFÖRDERT DURCH Senatsverwaltung für Kultur und Europa ANKE STELLING, in Ulm geboren, schloss ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig ab, lebt in Berlin und schreibt neben Romanen auch Drehbücher. BODENTIEFE FENSTER schaffte es 2015 auf die Shortlist des deutschen Buchpreises und machte die Autorin schlagartig bekannt. ?Noch nie wurde das Mutterdasein, mit all den Hoffnungen, Kämpfen und Widersprüchlichkeiten, so böse, gnadenlos und komisch zerlegt? (Zitat Hamburger Literaturtage). 2017 wurde ihr ?Inzest-Roman? Fürsorge veröffentlicht und mehrfach preisgekrönt; 2018 erschien ?Schäfchen im Trockenen?, das als erstes Prosawerk von Anke Stelling gleich mehrfach im Theater inszeniert wurde. Es ?seziert das Berliner Selbstverwirklichungsmilieu mit einer Wut, die selten ist in der Gegenwartsliteratur? (Jens Bisky).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 19.01.2021
Zum Angebot