Angebote zu "Georg" (7 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Das Know-how-Buch für den energie-optimierten N...
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist schon schwer für den einzelnen Bauherrn, bei der Vielzahl der verfügbaren Möglichkeiten die optimale Lösung für die Energie-Einsparung bei seinem Haus-Neubau zu finden. Sechs Fachleute haben sich zusammen gefunden und zeigen die vielfältigen Ansätze der Energie-Einsparung vom Fundament bis zum Dach, den wirtschaftlichen Nutzen und die Kosten der einzelnen Maßnahmen. Energieberater Dipl.-Ing. Ulf Schneider (VDI Verein Deutscher Ingenieure) stellt die Thematik in, für den Bauherren verständlicher Form, dar. Unterstützt von einer Vielzahl Zeichnungen, Fotos und Merkregeln. Die thematisch zugehörigen Bereiche sind: Rechtsfragen: Rechtsanwalt Andreas Hardt; Immobilien-Wertschöpfung: Architektin und Sachverständige für Gebäude und bebaute und unbebaute Grundstücke Dipl.-Ing. (FH) Susanne Maaß. Moderne Heiztechnik: Sachverständiger für Heizungstechnik und Sanitärtechnik Georg Neitzke; Steuerfragen/Förderung: Steuerberater Hans-Jürgen Schüttler. Wirtschaftlichkeitsberechnung:Unternehmensberater Dipl.-Ing. (FH) Ralf Trosien. Spezielle Tipps aus diesen Bereichen verschaffen die notwendige Übersicht über die Bauabläufe und erleichtern die Verhandlungen mit den am Bau beteiligten Handwerkern.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Lektüreschlüssel XL. ABI-Paket Baden-Württember...
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Paket EUR 18,- statt einzeln EUR 21,- Die bewährten Helfer bei der Vorbereitung auf Unterrichtsstunden, Referate, Klausuren und Abitur präsentieren sich mit neuen Inhalten und in neuer Gestalt - differenzierter, umfangreicher, übersichtlicher! Präzise Inhaltsangaben zum Einstieg in den Text Klare Analysen von Figuren, Aufbau, Sprache und Stil Zuverlässige Interpretationen mit prägnanten Textbelegen Informationen zu Autor und historischem Kontext Didaktisch aufbereitete Info-Graphiken, Abbildungen und Tabellen Aktuelle Literatur- und Medientipps Ganz neue Elemente sind: Prüfungsaufgaben und Kontrollmöglichkeiten Zentrale Begriffe und Definitionen als Lernglossar

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Lebensart genießen - in und um Bamberg
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Region Bamberg hat eine lebendige Tradition. Dabei bieten die Stadt und das Umland sehr viel mehr als einen angenehmen Dreiklang aus Bier, Barock und Bratwürsten: eine ausgeprägte Regionalküche, Kunst und Kultur in höchster Qualität, aber auch vorzügliche Möglichkeiten, um einzukaufen und sich auszustatten Facetten, die in ihrer Gesamtheit bislang kaum dargestellt wurden. Das Buch Lebensart genießen in und um Bamberg füllt diese Lücke mit zahlreichen Beiträgen, die sich der Lebensart und dem Genuss in der Region widmen. Seit Juni 2015 ist die erweiterte und aktualisierte Neuauflage erhältlich. Essen, Trinken und Ausgehen spielen hierbei eine wichtige, keineswegs jedoch die einzige Rolle. Zu den schönen Dingen des Lebens gehören auch Wohnen, Mode und Schmuck sowie Kunst, Kultur und Natur. Genau deshalb behandelt das Buch Lebensart genießen alle diese Themen. Auf 270 Seiten nimmt es den Leser mit auf eine Entdeckungsreise. Aus einem neuen Blickwinkel stellt der Herausgeber Oliver van Essenberg Institutionen vor, die jeder Einheimische aus der eigenen Westentasche zu kennen meint. Zudem werden weniger bekannte Adressen, darunter manche Geheimtipps präsentiert. Mit rund 70 Porträts, deren Umfang von einer halben Seite bis zu vier Seiten reicht, zeigt der Herausgeber Besonderheiten der Lebensart und des Genießens auf: herausragende Kompetenzen, Häuser mit einem unverwechselbaren Ambiente und einem markanten Angebot. Dabei werden immer auch die dahinter stehenden Menschen und deren Leidenschaften beschrieben. Über die feinen Adressen hinaus beleuchten profilierte Autoren Hintergründe und Zusammenhänge der genussreichen Lebensart. Der Autor Peter Braun gibt eine humorvolle Gebrauchsanweisung für den Umgang mit den Bewohnern der Stadt. Die Leiterin des Welterbe-Zentrums, Karin Dengler-Schreiber, würdigt das Welterbe und das Naturerbe. Die Buchautorin und Stadtführerin Christine Freise-Wonka vertieft das Thema alte Architektur. Der Architekturjournalist Enrico Santifaller dagegen befasst sich mit moderner Architektur in altem Zusammenhang. Über Bamberg als Stadt der Romantik schreibt der Leiter des Brentano-Theaters, Martin Neubauer. Der Künstler Bernd Wagenhäuser geht den Skulpturen im öffentlichen Raum nach. Nora Gomringer, die Direktorin des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia, widmet sich dem dem Wasserschloss an der Regnitz. Ergänzt wird die Zusammenschau um weitere Hintergrundbeiträge, Interviews (u.a. mit dem renommierten Designer Peter Schmidt) sowie Miniaturen zur Genussregion und zu Bamberger Spezialitäten, z.B. dem Bamberger Butterhörnla, dem Kartoffelhörnla, dem Spitzwirsing, dem Zwädschgäbaammäs, dem Bier ... Kochrezepte lockern das Buch zusätzlich auf. Die Themenmischung und die ansprechende Gestaltung machen das Lesen selbst zu einem Genuss. Herausgeber: Dr. Oliver van Essenberg. Mit Beiträgen von: Peter Braun, Karin Dengler-Schreiber, Barbara Dicker, Werner Dressendörfer, Oliver van Essenberg, Rolf-Bernhard Essig, Christian Fiedler, Christine Freise-Wonka, Nora Gomringer, Georg Lang, Martin Neubauer, Andreas Reuß, Arnd Rühlmann, Enrico Santifaller, Bernd Wagenhäuser u.a.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Human Rights Watch: Einsatz für eine menschenwü...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit Jahrzehnten setzt sich Human Rights Watch (HRW) für Menschenrechte ein. Finanziert durch private Spenden, unabhängig von Staaten und Regierungen, kämpfen mehrere Hundert feste Mitarbeiter und zahlreiche Unterstützer weltweit für die Rechte von Verfolgten, von Kindern, Frauen und ethnischen Minderheiten, für das Recht auf Asyl, Meinungsfreiheit und faire Bezahlung. Hat der Kampf gegen Verfolgung, Folter und Vertreibung eine Chance? Wie ist er zu finanzieren? Was müssten die Regierungen tun, was jeder Einzelne? Und welche Zukunft haben die Menschenrechte? Der UN-Hochkommissar für Menschenrechte Prinz Zeid Ra´ad Al Hussein, Kenneth Roth, HRW-Geschäftsführer George Soros, Finanzier und Philanthrop, sowie Aktivisten der Hilfsorganisation ´´Attack on Schools´´ sprechen über die Arbeit einer der wichtigsten humanitären Organisationen unserer Zeit. In einem aufrüttelnden Foto-Essay zeigt der renommierte Fotograf Ed Kashi die Menschen, für die Human Rights Watch und andere Helfer aus aller Welt kämpfen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Schimmelpilzschäden
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bausubstanzmängel, Klimawandel und verändertes Nutzerverhalten machen Schimmelpilze in Innenräumen zu einer weit verbreiteten ´´Krankheit´´ von Gebäuden. Das Handbuch ´´Schimmelpilzschäden - Erkennen, bewerten, sanieren´´ zeigt Baupraktikern, wie sie das Übel an der Wurzel packen und Schimmelprobleme nachhaltig lösen können. Anhand von konkreten Fallbeispielen und zahlreichen Bilddarstellungen behandelt es folgende Themen: - Wachstumsvoraussetzungen für Schimmelpilze - Feuchtequellen erkennen und beseitigen - Mindestanforderungen an die Gebäudehülle - Problemfelder der Nutzer - Lüftung, Grundlüftung, Bedarfslüftung - Mikrobiologie für den Praktiker - Gesundheitliche Fragestellungen bei Schimmelpilz- und Feuchteschäden - Lösungen für Neubau und Bestand - Aufgaben des Planers und Handwerkers bei der Sanierung - Rechtsinformationen

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Widerstand im KZ Buchenwald
23,12 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 88. Kapitel: Widerstandskämpfer im KZ Buchenwald, Walter Krämer, Jorge Semprún, Ottomar Rothmann, Ernst Brandt, Eugen Kogon, Werner Hilpert, Georg Krausz, Hermann Brill, Walter Bartel, Karl Huber, Walter Vielhauer, Erich Schilling, Gerhard Harig, Theodor Neubauer, Robert Siewert, Nackt unter Wölfen, Ferdinand Löwenberg, Willi Bleicher, Karl Barthel, Bruno Apitz, Albert Kuntz, Ernst Busse, Wilhelm Hammann, Emil Carlebach, Benedikt Kautsky, Kurt Bachmann, Henryk Sokolak, Max Mayr, Walter Stoecker, Hermann Axen, Ernst Thape, Herbert Weidlich, Pierre Durand, Heinz Gronau, Karl Mantler, Harry Kuhn, Henri Christiaan Pieck, Gottlieb Branz, Ludwig Rusch, Johannes Brumme, Max Benkwitz, Rudolf Menzel, Willy Schmidt, Ludwig Becker, Ferdinando Zidar, August Stötzel, Karl Peix, Herbert Morgenstern, Emil Hr el, Walter Veigel, Rolf Hellmuth, Hans Eiden, Nikolai Fjodorowitsch Kjung, Heinz Baumeister, Ludwig Szymczak, Edwin Bergner, Ernst Braun, Horst Jonas, Miloslav Moulis, Ulrich Osche, Walter Wolf, Otto Halle, Hans Rueß, Karl Straub, Franz Schuster, Ernst Hausmann, Eugen Ochs, Paul Neck, Otto Sepke, Karl Keim, Richard Zimmermann, Otto Kipp, Cäsar Thierfelder, Hugo Launicke, Erich Voigt, Kurt Köhler, Otto Roth, Gwidon Damazyn, Armin Walther, Rudi Supek, Jean-Baptist Feilen, Karl Pankow, Richard Großkopf, Henri Manhès, Erich Haase, Reinhold Lochmann, Karl Wagner, Kvetoslav Innemann, Karl Jannack, Janez Ranzinger, Alois Neuman, Renato Bertolini, Jan Haken, Franz Eichhorn, Heinrich Studer, Hans Neumeister, Stepan Michailowitsch Baklanow, Richard Kucharczyk, Iwan Iwanowitsch Smirnow, Nikolai Semjonowitsch Simakow, Ludwig Wolf, August Groel, Otto Horn, Marcel Paul, Ferdinand de Grève, Schulpolitischer Entwurf des Buchenwalder Volksfrontkomitees, Gustav Wegerer, Herbert Thiele, Albert Forcinal, Anton Gebler, Jan Izydorczyk, Reinhold Götze, Domenico Ciufoli, Henri Glineur, Internationale Militärorganisation Buchenwald. Auszug: Der Widerstand im KZ Buchenwald war Bestandteil des Lagerwiderstandes von Häftlingen im Konzentrationslager Buchenwald gegen den Nationalsozialismus. In den Konzentrationslagern übertrug die SS die interne Organisation sogenannten Funktionshäftlingen. Nach der Errichtung des Lagers wurden diese Aufgaben kriminellen Häftlingen zugewiesen. Ab 1939 gelang es den politischen Häftlingen schrittweise die von der SS bevorzugten ´Kriminellen´ aus diesen Funktionen zu verdrängen. Bis zur Befreiung übernahmen politische Häftlinge wichtige Posten unter den Funktionshäftlingen. Seit Abschluss des Deutsch-sowjetischen Nichtangriffspaktes schien der ideologische Gegensatz zeitweise aufgehoben und die SS wusste, dass Kommunisten Menschen organisieren konnten. Außerdem waren die kommunistischen Parteien international vernetzt, was aus Sicht der Lagerleitung wichtig war, weil seit Beginn des zweiten Weltkrieges in Buchenwald Häftlinge aus ganz Europa interniert waren. Mit dem Überfall auf die Sowjetunion verloren die kommunistischen Häftlinge zunächst ihre Stellung, doch gelang es ihnen, diese Positionen später wieder zu erobern. Die kommunistischen Kapos achteten darauf, dass Funktionsstellen mit Häftlingen aus allen Ländern besetzt waren, um den Zusammenhalt im Lager zu stärken. Außerdem arbeiteten sie nicht nur mit Mitgliedern ihrer eigenen Partei zusammen, sondern auch mit Sozialdemokraten und mit bürgerlichen Politikern und setzten so die Volksfrontpolitik der Komintern seit 1937 um. Der Handlungsspielraum der Roten Kap...

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Architekt des Jugendstils
23,27 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 89. Kapitel: Bruno Möhring, Josef Hoffmann, Otto Wagner, Georg Bufler, Antoni Gaudí, Joseph Maria Olbrich, Richard Berndl, Martin Dülfer, Carl Käfer, Antoni Rovira i Trias, Josep Vilaseca i Casanovas, Lluís Domènech i Montaner, Joseph Elsner junior, Paul Lange, Hermann Billing, Jo e Plecnik, Rudolf von Perignon, Friedrich Adler, Josep Fontserè, Bernardí Martorell, August Endell, Hanns Kornberger, Emil Franz Hänsel, Otto Prutscher, Pere Falqués, Charles Rennie Mackintosh, Joan Martorell, Louis Stahl, László Székely, Richard Kuder, Antoni Millàs i Figuerola, Josep Maria Jujol, Pietro Fenoglio, Joan Rubió, Atelier Elvira, Carl Witzmann, Paul Möbius, Josep Domènech i Estapà, Gustav Siegel, Jaume Torres i Grau, Carl Göbel, Antoni de Falguera i Sivilla, Michail Ossipowitsch Eisenstein, Carlo von Boog, Ernst Dittrich, Bernhard Pankok, Fredrik Lilljekvist, Cèsar Martinell, Enric Sagnier, Alexander Nikanorowitsch Pomeranzew, Wilhelm Scholter, Julius Kunkler, Edmund Bräter, Max Fabiani, August Buxbaum, Fritz Drechsler, Antoni Maria Gallissà, Domènec Sugrañes i Gras, Karl Fischl, Albert Friedrich Speer, Ernesto Basile, Willy Glogner, Josep Amargós i Samaranch, Johannes Ludovicus Mathieu Lauweriks, Fjodor Ossipowitsch Schechtel, Pere Domènech i Roura, Hans Eduard von Berlepsch-Valendas, Gerhard von Tiesenhausen, Mario Palanti, Ulisse Stacchini, Max Hegele, Julius Schulte, Otto Wagner junior, Theodor Krech. Auszug: Bruno Möhring ( 11. Dezember 1863 in Königsberg (Ostpreußen); 25. März 1929 in Berlin) war ein deutscher Architekt, Stadtplaner und Designer. Er zählte zu den bedeutendsten Architekten des Jugendstils in Deutschland. Nach einem kurzen Studium ohne Abschluss an der Technischen Hochschule Charlottenburg bei Hermann Ende, Carl Schäfer, Johannes Otzen und Johann Eduard Jacobsthal war Möhring im Berliner Schlossbaubüro als angestellter Architekt tätig. 1892 machte er sich selbstständig und hatte sein Büro in der Potsdamer Str. 109. Berliner Gedenktafel am Haus Bruno-Möhring-Straße 14a, in Berlin-MarienfeldeMöhring machte durch einige Wettbewerbserfolge auf sich aufmerksam, darunter auch der Entwurf für die Bonner Rheinbrücke (1897), woraus eine längerfristige, fruchtbare Zusammenarbeit mit der Gutehoffnungshütte in Oberhausen und deren Chefkonstrukteur Prof. Reinhold Krohn entstand. Für die Epoche des Jugendstils gilt Möhring als einer der wenigen deutschen Architekten, die zu wirklich originellen, eigenständigen Schöpfungen fanden. Tatsächlich können diese Jahre als Höhepunkt in Möhrings Berufsleben gelten. Der Jugendstil hatte sich aber bereits um 1906 überlebt, in den folgenden Jahren trat Möhring vor allem durch städtebauliche Arbeiten hervor. Er war an größeren Projekten in Wedding, Weißensee und Neukölln beteiligt. Hier brachte er die Grundzüge seines Stadtentwurfes zur Geltung: Blockrandbebauung mit großen und begrünten Innenflächen. Gemeinhin wird das Werk Möhrings in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg als weniger bedeutend angesehen. Es fehlen in seinem Werk nun die spektakulären Projekte, wie es etwa die großen Brücken waren. Doch gelang ihm auch in kleinerem Maßstab gute Architektur, so die Neugestaltung der Dorfkirche Marienfelde und den Neubau der Kapelle auf dem ev. Friedhof in Berlin-Marienfelde. Auch die Weiternutzung vorhandener Bausubstanz demonstrierte er mit dem Bau des Gemeindehauses in Giesensdorf, wo er das vorhandene Pfarrhaus von 1869 in den N

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot