Angebote zu "Kunstmuseum" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Kunstmuseum Basel
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kunstmuseum Basel ab 25 EURO Neubau

Anbieter: ebook.de
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
The Making of - The New Building Kunstmuseum Basel
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sammlung des Kunstmuseum Basel gehört zu den bedeutendsten der Welt. Durch den Erweiterungsbau der Architekten Christ & Gantenbein, der im April 2016 eröffnet wird, erhält das Museum mehr Raum für Wechselausstellungen und für sein Depot. Wie entsteht ein solcher Neubau? Welche inhaltlichen Überlegungen und betrieblichen Konzepte werden im Vorfeld diskutiert? Und was bedeutet dies aus Sicht der Stadtentwicklung und Kulturpolitik? Welche architektonischen Aufgaben sind zu meistern? Wie funktioniert der Wettbewerb der Architekturbüros, der in die Entscheidung des Preisgerichts mündet? Wie organisiert sich der Museumsbetrieb während der Bauphasen? Diese und weitere Fragen werden in der Publikation beantwortet.Anhand von Baustellen- und Architekturfotos, Skizzen und Bauplänen, in Interviews und Beiträgen wichtiger Protagonisten und Begleiter des Bauprozesses wird das Entstehen eines faszinierenden Projekts dokumentiert. Bernhard Mendes Bürgi, scheidender Direktor des Kunstmuseum Basel, kommt ebenso zu Wort wie Emanuel Christ, Architekt und Gründer des Architekturbüros Christ & Gantenbein. Neben weiteren Exponenten aus der Kunst- und Architekturwelt wie Boris Groys enthält das reich bebilderte Buch Beiträge der Medienkünstlerin Hannah Weinberger sowie von Claudia & Julia Müller über die Bedeutung zeitgenössischer Kunstmuseen und die Interdependenz von Kunst und Raum.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Architektur als Sequenz
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit seiner reichen Sammlung gilt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster als das zentrale Kunstmuseum in Westfalen. Im Zusammenspiel mit dem 1908 errichteten Gründungsbau bildet der Neubau von Staab Architekten eine eindrucksvolle Adresse in der Altstadt von Münster, an der Stadt und Architektur, Kunst und Kultur neu erlebt werden können.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Kunstmuseum Basel, Neubau
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Kunstmuseum Basel eröffnet im April 2016 auf der gegenüberliegenden Straßenseite seinen Erweiterungsbau und gewinnt damit rund ein Drittel an zusätzlicher Ausstellungsfläche. Entworfen vom Architekturbüro Christ & Gantenbein, steht das Gebäude ganz im Dienste der Kunst – ein Solitär in seiner Erscheinungsform und doch eng verbunden mit dem Kunstmuseum, sowohl formal als auch durch einen unterirdischen Verbindungstrakt. Mit dieser Publikation wird das Gebäude erstmals in all seinen Facetten vorgestellt. In ausführlichen Texten erläutern der Direktor des Kunstmuseums Basel Bernhard Mendes Bürgi und der Architekt Emanuel Christ das Konzept sowie inhaltliche und künstlerische Aspekte dieses neuen Gebäudes, Mechtild Widrich betrachtet es im allgemeinen Kontext der Museumsarchitektur. Grundrisszeichnungen und eine umfangreiche Bebilderung komplettieren den Überblick.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
The Making of - Neubau Kunstmuseum Basel, Deuts...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sammlung des Kunstmuseum Basel gehört zu den bedeutendsten der Welt. Durch den Erweiterungsbau der Architekten Christ & Gantenbein, der im April 2016 eröffnet wird, erhält das Museum mehr Raum für Wechselausstellungen und für sein Depot. Wie entsteht ein solcher Neubau? Welche inhaltlichen Überlegungen und betrieblichen Konzepte werden im Vorfeld diskutiert? Und was bedeutet dies aus Sicht der Stadtentwicklung und Kulturpolitik? Welche architektonischen Aufgaben sind zu meistern? Wie funktioniert der Wettbewerb der Architekturbüros, der in die Entscheidung des Preisgerichts mündet? Wie organisiert sich der Museumsbetrieb während der Bauphasen? Diese und weitere Fragen werden in der Publikation beantwortet.Anhand von Baustellen- und Architekturfotos, Skizzen und Bauplänen, in Interviews und Beiträgen wichtiger Protagonisten und Begleiter des Bauprozesses wird das Entstehen eines faszinierenden Projekts dokumentiert. Bernhard Mendes Bürgi, scheidender Direktor des Kunstmuseum Basel, kommt ebenso zu Wort wie Emanuel Christ, Architekt und Gründer des Architekturbüros Christ & Gantenbein. Neben weiteren Exponenten aus der Kunst- und Architekturwelt wie Boris Groys enthält das reich bebilderte Buch Beiträge der Medienkünstlerin Hannah Weinberger sowie von Claudia & Julia Müller über die Bedeutung zeitgenössischer Kunstmuseen und die Interdependenz von Kunst und Raum.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Architektur als Sequenz
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit seiner reichen Sammlung gilt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster als das zentrale Kunstmuseum in Westfalen. Im Zusammenspiel mit dem 1908 errichteten Gründungsbau bildet der Neubau von Staab Architekten eine eindrucksvolle Adresse in der Altstadt von Münster, an der Stadt und Architektur, Kunst und Kultur neu erlebt werden können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Das Herzogliche Museum zu Gotha
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Zu den repräsentativsten Bauaufgaben des 19. Jahrhunderts zählte der Neubau von Museen, deren Bauherren der Adel, aber auch bürgerliche Stiftungen waren. Das Land Thüringen verfügt über drei bedeutende Museumsbauten, die als herzogliche Gründungen einen historischen Bautyp vertreten. Zu Beginn dieser Entwicklung stand das Grossherzogliche Museum für Kunst und Gewerbe in Weimar, 1864 bis 1869 nach Plänen des Prager Architekten Josef Zítek entstanden. Fast zeitgleich begann unter der Ägide des Herzogs Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha 1864 der Bau des Herzoglichen Museums in Gotha, seine Vollendung erfolgte erst 1879. Für diese Aufgabe konnte der kunstsinnige Herzog den österreichischen Architekten Franz Ritter von Neumann d. Ä. gewinnen. Mit diesem ausgesprochen eleganten Bau, der vor allem Einflüsse der französischen Schlossarchitektur des 16. und 17. Jahrhunderts aufgreift, schuf Ritter von Neumann einen anspruchsvollen Rahmen für die bedeutenden naturwissenschaftlichen und Kunstsammlungen des Herzoghauses. Den dritten Vertreter dieses Bautyps bildete das von 1874 bis 1875/76 nach Plänen des Semper-Schülers Julius Robert Enger entstandene Herzogliche Museum (heute Lindenau-Museum) in Altenburg. Mit der Neueröffnung des Herzoglichen Museums in Gotha als Kunstmuseum am 19. Oktober 2013 ist die Thüringer Kultur- und Museumslandschaft durch ein Gesamtkunstwerk bereichert worden, in dem sich Architektur, bauzeitliche Ausstattung und Gestaltung mit den Sammlungsgegenständen zu einer Einheit von hohem denkmalpflegerischen und ästhetischen Anspruch vereinen. Das vorliegende Arbeitsheft widmet sich erstmals umfassend der Baugeschichte des Herzoglichen Museums und seiner kunstgeschichtlichen Bewertung und Einordnung sowie der Nutzungsgeschichte des Gebäudes von 1945 bis 2010. Eine ausführliche Darstellung erfahren die baulich-funktionale Instandsetzung des Gebäudes sowie die restauratorisch-konservatorische Konzeption der weitgehend original erhaltenen Wand- und Deckengestaltungen der Innenräume, die eine gelungene Symbiose zwischen denkmalpflegerischem Anspruch und modernen nutzungstechnischen Anforderungen widerspiegeln.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Das Herzogliche Museum zu Gotha
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Zu den repräsentativsten Bauaufgaben des 19. Jahrhunderts zählte der Neubau von Museen, deren Bauherren der Adel, aber auch bürgerliche Stiftungen waren. Das Land Thüringen verfügt über drei bedeutende Museumsbauten, die als herzogliche Gründungen einen historischen Bautyp vertreten. Zu Beginn dieser Entwicklung stand das Großherzogliche Museum für Kunst und Gewerbe in Weimar, 1864 bis 1869 nach Plänen des Prager Architekten Josef Zítek entstanden. Fast zeitgleich begann unter der Ägide des Herzogs Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha 1864 der Bau des Herzoglichen Museums in Gotha, seine Vollendung erfolgte erst 1879. Für diese Aufgabe konnte der kunstsinnige Herzog den österreichischen Architekten Franz Ritter von Neumann d. Ä. gewinnen. Mit diesem ausgesprochen eleganten Bau, der vor allem Einflüsse der französischen Schlossarchitektur des 16. und 17. Jahrhunderts aufgreift, schuf Ritter von Neumann einen anspruchsvollen Rahmen für die bedeutenden naturwissenschaftlichen und Kunstsammlungen des Herzoghauses. Den dritten Vertreter dieses Bautyps bildete das von 1874 bis 1875/76 nach Plänen des Semper-Schülers Julius Robert Enger entstandene Herzogliche Museum (heute Lindenau-Museum) in Altenburg. Mit der Neueröffnung des Herzoglichen Museums in Gotha als Kunstmuseum am 19. Oktober 2013 ist die Thüringer Kultur- und Museumslandschaft durch ein Gesamtkunstwerk bereichert worden, in dem sich Architektur, bauzeitliche Ausstattung und Gestaltung mit den Sammlungsgegenständen zu einer Einheit von hohem denkmalpflegerischen und ästhetischen Anspruch vereinen. Das vorliegende Arbeitsheft widmet sich erstmals umfassend der Baugeschichte des Herzoglichen Museums und seiner kunstgeschichtlichen Bewertung und Einordnung sowie der Nutzungsgeschichte des Gebäudes von 1945 bis 2010. Eine ausführliche Darstellung erfahren die baulich-funktionale Instandsetzung des Gebäudes sowie die restauratorisch-konservatorische Konzeption der weitgehend original erhaltenen Wand- und Deckengestaltungen der Innenräume, die eine gelungene Symbiose zwischen denkmalpflegerischem Anspruch und modernen nutzungstechnischen Anforderungen widerspiegeln.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Architektur als Sequenz
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit seiner reichen Sammlung gilt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster als das zentrale Kunstmuseum in Westfalen. Im Zusammenspiel mit dem 1908 errichteten Gründungsbau bildet der Neubau von Staab Architekten eine eindrucksvolle Adresse in der Altstadt von Münster, an der Stadt und Architektur, Kunst und Kultur neu erlebt werden können.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot