Angebote zu "Projekten" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Architektur neues Basel
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1996 erhielt die Gemeinde Basel für ihren beispielhaften Ortsbildschutz den Schweizer Wakkerpreis verliehen: Die gelungene Verknüpfung der Erhaltung alter mit der Hervorbringung neuer Bausubstanz überzeugte die Jury. Bis in die Zukunft reicht das Engagement der Architekten und Stadtplaner, um dem Ruf als „Stadt mit besonderer architektonischer Kultur“ gerecht zu werden. Neben Projekten berühmter Baukünstler finden vielfältige Werke anderer Architekten ihren Platz in den Kantonen Basel-Stadt und Baselland. Dabei stellen sie sich den unterschiedlichsten Herausforderungen in den Bereichen Neubau, Sanierung, Erweiterung sowie Umbau auf sehr individuelle und kreative Art und Weise. Gehen Sie auf eine architektonische Entdeckungsreise entlang der 115 vorgestellten Projekte. Aus dem Inhalt:Messeturm (ARGE Morger & Degelo und Marques)Peter-Merian-Haus (Hans Zwimpfer)Museum Jean Tinguely (Mario Botta)St. Jakob-Park (Herzog & de Meuron)Stadtkasino (Zaha Hadid)

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Trix und Robert Haussmann
130,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kreativität von Trix und Robert Haussmann wirkt ansteckend. In der Architektur, der Innenraumgestaltung und im Produktdesign wie auch in Ausstellungsinstalla tionen und im lustvollen Spiel mit der Sprache findet die experimentierfreudige Neu gierde ihren Niederschlag. Die Vielseitigkeit und die Qualität ihres international beachteten uvres, seine theoretische Fundierung und sein kritisches Potential sind im schweizerischen Kontext einzigartig.Trix und Robert Haussmann begannen ihre private und berufliche Partnerschaft 1967. Die im selben Jahr im Rahmen der Werkbundaktion "Chair Fun" gemeinsam entworfenen Möbelpersiflagen sind Ikonen der Funktionalismuskritik. Ironie wird zu einem wesentlichen Charakterzug ihres Werks, sie spricht auch aus dem Namen ihrer Firma: "Allgemeine Entwurfsanstalt Zürich". Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmitteln jenseits der als dogmatisch empfundenen Moderne wurden Trix und Robert Haussmann in der Geschichte fündig, insbesondere in der Kunst des Manierismus. Sie befassten sich intensiv mit historischen Gestaltungsansätzen und Formen, die sie zunächst experimentell in objekthaften "Lehrstücken" erprobten, um sie dann in konkreten Projekten anzuwenden.Der hohe künstlerische Anspruch, die handwerklich -technische Präzision und der luxuriöse Detailentwurf sind Kennzeichen all ihrer Arbeiten, von den Möbeln der Röthlisberger Kollektion bis zum Neubau der Ladenpassage Galleria in Hamburg (1978-1983). Der Umbau des Hauptbahnhofs Zürich, den sie in den späten achtziger Jahren zusammen mit dem Architekturbüro Steiger Partner realisierten, bringt die Haussmann'sche Art, gestalterisch zu denken, prägnant zum Ausdruck: "Wir wollten menschenwürdige Räume mit Eleganz schaffen. Es sollte ein Bahnhof mit Läden werden. Das ist etwas anderes als ein Shoppingcenter mit Gleisanschluss."(Trix Haussmann in Hochparterre 3/2012)Die Publikation präsentiert den ersten vollständigen Werkkatalog des Architekten - und Designerpaars. Der Aufsatzteil widmet sich spezifischen Aspekten ihres über aus breitgefächerten uvres. Damit wird ein Gesamtblick auf die Arbeiten von Trix und Robert Haussmann möglich, der es erlaubt, ihr Repertoire im nationalen und internationalen Kontext zu betrachten.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
ISBN 9783800740574 Buch Wissenschaft und Natur ...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufgrund der demografischen Entwicklung steigt der Bedarf an altersgerechtem Wohnraum stetig an. Smarte Technologie im Wohnbereich erlaubt es älteren Menschen, auch bei altersbedingten gesundheitlichen Einschränkungen länger in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus zu verbleiben und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.Architekten, Planer und Handwerker stehen heute jedoch vor dem Problem, die komplexe Systemlandschaft der Smart Home-Lösungen zu durchschauen, in der es keinen einheitlichen Standard gibt. Weiterhin sind die speziellen Anforderungen älterer Nutzer wenig bekannt.Die Besonderheit dieses Buches besteht darin, dass nicht nur die technischen Aspekte von Smart Home-Technologien und -Systemen für altersgerechtes Wohnen beleuchtet werden, sondern auch die Bedürfnisse der Nutzer.Dieses Buch zeigt, wie hilfreiche Systemlösungen mit einem vernünftigen Kosten-/Nutzen-Verhältnis für alle Arten des Wohnbaus (Geschosswohnungen, Eigenheime, Neubau, Bestandsbau) konzipiert und umgesetzt werden können. Die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Technologien werden vorgestellt und ihre Eignung für bestimmte Gebäude untersucht.An Beispielen wird außerdem praktisch gezeigt, wie gelungene und von älteren Menschen akzeptierte Systemlösungen im Bereich AAL aussehen können. Weiterhin werden Methoden zur lösungsoffenen Planung von AAL-Projekten vorgestellt. Der Leser soll in die Lage versetzt werden, ein Projekt zu analysieren, die jeweils passende Technologie auszuwählen, Lösungen möglichst kostenoptimal und nutzerorientiert zu konzipieren und umzusetzen.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Smart Home für altersgerechtes Wohnen
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Aufgrund der demografischen Entwicklung steigt der Bedarf an altersgerechtem Wohnraum stetig an. Smarte Technologie im Wohnbereich erlaubt es älteren Menschen, auch bei altersbedingten gesundheitlichen Einschränkungen länger in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus zu verbleiben und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Architekten, Planer und Handwerker stehen heute jedoch vor dem Problem, die komplexe Systemlandschaft der Smart Home-Lösungen zu durchschauen, in der es keinen einheitlichen Standard gibt. Weiterhin sind die speziellen Anforderungen älterer Nutzer wenig bekannt. Die Besonderheit dieses Buches besteht darin, dass nicht nur die technischen Aspekte von Smart Home-Technologien und -Systemen für altersgerechtes Wohnen beleuchtet werden, sondern auch die Bedürfnisse der Nutzer. Dieses Buch zeigt, wie hilfreiche Systemlösungen mit einem vernünftigen Kosten-/Nutzen-Verhältnis für alle Arten des Wohnbaus (Geschosswohnungen, Eigenheime, Neubau, Bestandsbau) konzipiert und umgesetzt werden können. Die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Technologien werden vorgestellt und ihre Eignung für bestimmte Gebäude untersucht. An Beispielen wird ausserdem praktisch gezeigt, wie gelungene und von älteren Menschen akzeptierte Systemlösungen im Bereich AAL aussehen können. Weiterhin werden Methoden zur lösungsoffenen Planung von AAL-Projekten vorgestellt. Der Leser soll in die Lage versetzt werden, ein Projekt zu analysieren, die jeweils passende Technologie auszuwählen, Lösungen möglichst kostenoptimal und nutzerorientiert zu konzipieren und umzusetzen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Balkone, kostengünstig und funktionsgerecht
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Balkone kosten Geld. Allzu häufig ist dieses Geld jedoch schlecht angelegt. Wie kann das Kosten-Nutzen-Verhältnis verbessert werden? Wann lassen sich Kosten einsparen? Der Band will als Ratgeber bei Entscheidungen zur Senkung der Bau- und Nutzungskosten beitragen und vor allem Kosten-Nutzen-Relationen verbessern helfen. Er geht folgenden Fragen nach Sind Balkone immer und für jeden wichtig? Was macht Balkone eigentlich so begehrt? Wann kann man auf einen Balkon verzichten? Gibt es kostengünstigere Alternativen zum Balkon? Wie teuer ist ein Balkon? Wann sind Balkone wirtschaftlich? Welche Anforderungen muss ein Balkon erfüllen? Zu den ersteren dieser Fragen legt der Band die Ergebnisse einer Umfrage unter insgesamt 240 Bewohnerinnen und Bewohnern in Berlin, Baden-Württemberg, Brandenburg und Thüringen vor. Ein Urteil, ob Kosten angemessen sind, bildet sich erst beim Betrachten des Gegenwerts. Dieser resultiert aus dem Gebrauchswert und der Lage eines Balkons, den bautechnischen Erfordernissen und dem wirtschaftlichen Wert sowie daraus, ob der Balkon Privatheit vermitteln kann. Der Band untersucht die Wirtschaftlichkeit und Finanzierung von Balkonen. Er enthält Eckwerte der Kosten für Neubau-Balkone, instand gesetzte oder nachträglich angebaute Balkone sowie zum »Balkon-Ersatz«. Ein Kapitel ist den baurechtlichen Vorschriften, technischen Bestimmungen, mietrechtlichen Konsequenzen sowie den einschlägigen Normen gewidmet und erläutert Möglichkeiten einer finanziellen Förderung. Die illustrierte Dokumentation zu elf ausgeführten Projekten gibt Beispiele kostengünstiger, funktionsgerechter Balkone - nachträgliche Anbauten, instand gesetzte sowie Balkone an Neubauten. Bei einem Projekt ist die Modernisierung mit französischen Fenstern die zwischenzeitliche Alternative zum späteren Balkon.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Martin, J: Wohnräume: planen, einrichten, erleben
52,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Wohnraum ist das Zentrum eines Hauses. Ob separat, ausgeführt als Wohn-/Esszimmer oder kombiniert mit einer offenen Küche: für viele Menschen ist er nicht nur der meistgenutzte, sondern zugleich der kommunikativste und repräsentativste Raum der Wohnung. Dementsprechend wird seiner Gestaltung bei Neubau und Umbau besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt. Dies fängt mit der Grundrissgestaltung an und hört mit der Möblierung noch lange nicht auf. Das Buch stellt 23 besonders gelungene Beispiele für Wohnraumentwürfe und –ausstattungen vor. Bauherren und Planern werden mit hochwertigen Fotos, verständlichen, informativen Texten und Zeichnungen vielfältige Anregungen für eigene Projekte gegeben. Vom Single-Loft bis zum Salon, vom gemütlichen Wohnzimmer bis zum lichtdurchfluteten Allraum, vom gekonnt renovierten Altbau bis zum geschmackvollen Neubau – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Erläuterungstexte zu den Projekten gehen ganz bewusst nicht nur auf den Wohnraum selbst ein, sondern stellen diesen in den Zusammenhang aus der Gesamtarchitektur des Hauses, wichtigen bautechnischen Punkten und erwähnenswerten Materialeigenschaften.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Betreutes Wohnen für Senioren - die ÖNORM CEN /...
85,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seit Mai 2012 gibt es mit der ÖNORM CEN/TS 16118 - 'Betreutes Wohnen' europaweit geltende Qualitätsmassstäbe für Betreutes Wohnen. Sie richtet sich an alle, die mit der Entwicklung und Realisierung sowie dem Betrieb von Projekten des Betreuten Wohnens zu tun haben. Der vorliegende Kommentar zu der Norm gibt Planern, Entwicklern, Bauträgern, Investoren, Wohnungs- und Immobilienunternehmen sowie ihren Beratern wertvolle Praxishinweise für die wirtschaftlich nachhaltige Gestaltung und das zielorientierte Vorgehen bei der Entwicklung und Realisierung von Betreutem Wohnen im Neubau wie auch im Bestand. Er hilft zudem allen mit dem Thema befassten öffentlichen Stellen sowie Banken, Immobilientreuhändern und -gutachtern bei der Beurteilung dieser Projekte im Fokus ihrer nachhaltigen Werthaltigkeit. Ferner gibt der Praxiskommentar denjenigen Anbietern Orientierung, die sich nach der ÖNORM CEN/TS 16118 - 'Betreutes Wohnen' von Austrian Standards plus Certification zertifizieren lassen wollen, um neutral begutachtete Qualität zu zeigen. Der Praxiskommentar ist ein Buch von Praktikern für Praktiker: Es verbindet die gebotene fachliche Detailtiefe mit einem Überblick über das Gesamtthema aus der Feder der Autoren, die alle Mitglieder der Komitees und Gremien waren. Der Fokus des Praxiskommentars richtet sich primär auf Österreich. Durch die Übereinstimmung der ÖNORM mit dem europäischen Qualitätsstandard und wegen vieler Parallelen zur DIN 77800 gewinnt er zusätzlichen Wert im europäischen Bezug. Die Verhältnisse in Deutschland werden besonders berücksichtigt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Architektur im Bestand
40,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die architektonische Arbeit im Kontext bestehender Bauten hat in den letzten Jahren immens an Bedeutung gewonnen. Für den Grossteil der Architekten werden hier die zukünftigen Marktchancen liegen. Das Buch bietet eine umfassende Orientierung für diesen Bereich und richtet sich damit an alle Praktiker, Studenten und Bauherren, deren Interesse über eine erste Begegnung mit dem grossen Aufgabenfeld hinausgeht. Entgegen einer konventionellen Auffassung, dass das gestaltende Entwerfen den Neubau-Projekten vorbehalten sei, beschreiben die Autoren differenziert aktive, kreative Strategien für Planung, Entwurf und Ausführung. Die Themen reichen von städtebaulichen Fragen über den Projektablauf und die Leistungsphasen bis hin zum Gebäudemanagement. Besondere Schwerpunkte bilden Fragen der Zusammenarbeit der beteiligten Experten sowie eine 'Grammatik des Entwerfens'. Zur Erläuterung des weiten und komplexen Themenspektrums sind 30 Beispiele von Projekten aus Europa und Nordamerika eingebunden, bei denen Bauten aus unterschiedlichsten Entstehungszeiten - vom Mittelalter bis in die 1960er Jahre - auf vorbildliche Weise 'in die Gegenwart überführt' wurden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Folgenutzung von Brachflächen
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Raumwissenschaften, Stadt- und Raumplanung, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund des wirtschaftsstrukturellen Wandels in Deutschland - weg von einer Industriegesellschaft, hin zu einer Dienstleistungsgesellschaft - sind zahlreiche industriell genutzte Flächen freigesetzt worden. Gewerbliche Brachflächen stellen für die Kommunen einen städtebaulichen Missstand dar, da durch die fehlende Nutzung Steuerausfälle entstehen und das Erscheinungsbild des jeweiligen Standorts beeinträchtigt wird. Aus immobilienwirtschaftlicher Sicht beinhalten diese Brachflächen ein hohes Nutzungspotenzial, da eine Revitalisierung dieser Flächen oft kostengünstiger ist als ein Neubau. In vielen Fällen befinden sich die Brachflächen in attraktiver Innenstadtlage und weisen eine gute Infrastruktur auf. Allerdings ist die Revitalisierung von Brachflächen auch mit gewissen Risiken verbunden. So können rechtliche Bestimmungen (Baurecht, Denkmalschutz, Umweltschutz etc.) oder auch immobilienwirtschaftliche Risiken (z.B. zu geringe Nachfrage) die finanzielle Tragfähigkeit eines Revitalisierungsprojektes gefährden. In der vorliegenden Arbeit soll nun untersucht werden, welche Konzepte es für die Folgenutzung von Brachflächen gibt und welche Chancen und Risiken mit derartigen Projekten verbunden sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot