Angebote zu "Reko" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Reko- und Neubau-Dampfloks der DR - Hans Wiegard
8,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Erscheinungsjahr: 2001

Anbieter: reBuy
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Deutsche Dampfloks
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche Dampfloks ab 12 € als Taschenbuch: seit 1945: Neubau - Reko - Umbau - Generalreparatur. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Auto & Verkehr,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
"Eisenbahnen in Volkes Hand", 1 DVD-Video
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Staatsbahn in der Sowjetischen Besatzungszone und der späteren DDR aus den Teilen der Deutschen Reichsbahn weitergeführt, die sich in diesem Gebiet befanden. Durch umfangreiche Reparationsleistungen an die Sowjetunion ist der Betrieb zunächst stark eingeschränkt. Erst ab Mitte der fünfziger Jahre beginnt mit der Wiederelektrifizierung und mit neuen Loks die langsame Rückkehr zu alten Verkehrsleistungen. Bis zur Wende wird aber nie das Niveau des westlichen Pendants erreicht. Mit alten Reichsbahn-Filmen und Wochenschauen haben wir den Werdegang nachgezeichnet. Sehen sie die 50er, 60er, 70er und 80er Jahre mit allen Traktionsarten mit Altbau und Neubau-Lokomotiven. Wir zeigen Ihnen das Reko-Programm, die Importe aus der Sowjetunion und Rumänien sowie einen vielfältigen Wagenpark. Auch ein Blick auf die damaligen Schmalspurbahnen fehlt nicht.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
"Eisenbahnen in Volkes Hand", 1 DVD-Video
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Staatsbahn in der Sowjetischen Besatzungszone und der späteren DDR aus den Teilen der Deutschen Reichsbahn weitergeführt, die sich in diesem Gebiet befanden. Durch umfangreiche Reparationsleistungen an die Sowjetunion ist der Betrieb zunächst stark eingeschränkt. Erst ab Mitte der fünfziger Jahre beginnt mit der Wiederelektrifizierung und mit neuen Loks die langsame Rückkehr zu alten Verkehrsleistungen. Bis zur Wende wird aber nie das Niveau des westlichen Pendants erreicht. Mit alten Reichsbahn-Filmen und Wochenschauen haben wir den Werdegang nachgezeichnet. Sehen sie die 50er, 60er, 70er und 80er Jahre mit allen Traktionsarten mit Altbau und Neubau-Lokomotiven. Wir zeigen Ihnen das Reko-Programm, die Importe aus der Sowjetunion und Rumänien sowie einen vielfältigen Wagenpark. Auch ein Blick auf die damaligen Schmalspurbahnen fehlt nicht.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Die Eisenbahn hinter dem Eisernen Vorhang, 1 DVD
17,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Schon kurz nach dem Zweiten Weltkrieg begann mit der Aufteilung der Besatzungszonen die Trennung in zwei Eisenbahn-Verwaltungen in Ost und West. Mit der Gründung der Bundesrepublik und der DDR 1949 war die Spaltung in zwei deutsche Staatsbahnen besiegelt, die in der DDR ihren alten Namen "Deutsche Reichsbahn" beibehielt. Der Film führt durch die Nachkriegszeit der noch jungen DDR, die von Mangelwirtschaft, Demontagen und Reparationen, Breitspurzügen, Kolonnen-Zügen, Interzonenzügen und Kohlenstaubloks geprägt ist. Trotzdem geht der Wiederaufbau voran. In Görlitz werden die ersten Doppelstockzüge gebaut, 1955 wird der elektrische Betrieb wieder aufgenommen. Es entstehen die ersten Neubau-Dampfloks und das Reko-Programm beginnt. Ab den sechziger Jahre werden neue Elloks sowie Dieselloks gebaut, die auch aus der Sowjetunion und später aus Rumänien stammen. Zu sehen ist der Betrieb in den siebziger und achtziger Jahren, den zunehmenden Abschied vom Normalspurdampf bis hin zum Mauerfall und zur deutschen Wiedervereinigung, die auch auf der Schiene stattfindet. Anfang 1994 werden im damaligen Berliner Hauptbahnhof beide Bahnverwaltungen symbolisch vereint.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Die Eisenbahn hinter dem Eisernen Vorhang, 1 DVD
17,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Schon kurz nach dem Zweiten Weltkrieg begann mit der Aufteilung der Besatzungszonen die Trennung in zwei Eisenbahn-Verwaltungen in Ost und West. Mit der Gründung der Bundesrepublik und der DDR 1949 war die Spaltung in zwei deutsche Staatsbahnen besiegelt, die in der DDR ihren alten Namen "Deutsche Reichsbahn" beibehielt. Der Film führt durch die Nachkriegszeit der noch jungen DDR, die von Mangelwirtschaft, Demontagen und Reparationen, Breitspurzügen, Kolonnen-Zügen, Interzonenzügen und Kohlenstaubloks geprägt ist. Trotzdem geht der Wiederaufbau voran. In Görlitz werden die ersten Doppelstockzüge gebaut, 1955 wird der elektrische Betrieb wieder aufgenommen. Es entstehen die ersten Neubau-Dampfloks und das Reko-Programm beginnt. Ab den sechziger Jahre werden neue Elloks sowie Dieselloks gebaut, die auch aus der Sowjetunion und später aus Rumänien stammen. Zu sehen ist der Betrieb in den siebziger und achtziger Jahren, den zunehmenden Abschied vom Normalspurdampf bis hin zum Mauerfall und zur deutschen Wiedervereinigung, die auch auf der Schiene stattfindet. Anfang 1994 werden im damaligen Berliner Hauptbahnhof beide Bahnverwaltungen symbolisch vereint.

Anbieter: buecher
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Deutsche Dampfloks
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche Dampfloks ab 12 EURO seit 1945: Neubau - Reko - Umbau - Generalreparatur

Anbieter: ebook.de
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
Von Berlin an die Ostsee in Farbe - Reichsbahnl...
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei unseren bisherigen Reisen durch das Reichsbahnland DDR, waren wir in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Unser heutiges Ziel Berlin und von dort weiter an die Ostsee. In den 70er Jahren erleben wir noch zahlreiche Dampflokbaureihen in und um Berlin. Zu sehen sind, die Altbau 01, Reko 01.5, 03.10 und 52er, natürlich sehen wir auch die für Ost- und Westberlin lebenswichtige S-Bahn, vor und nach dem Mauerbau ... Weiter Richtung Norden begegnen wir der Neubau-Schlepptenderlok der BR. 50.40 beim passieren der deutsch, deutschen Grenze in Büchen, sowie einer Öl 50er. An der Ostseeküste treffen wir den Rasenden Roland auf der Insel Rügen und die Molli in Bad Doberan. Die Filmaufnahmen sind aus den 70er Jahren, somit werden Erinnerungen an die Dampflokzeit wieder wach.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot
"Eisenbahnen in Volkes Hand", 1 DVD-Video
16,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Staatsbahn in der Sowjetischen Besatzungszone und der späteren DDR aus den Teilen der Deutschen Reichsbahn weitergeführt, die sich in diesem Gebiet befanden. Durch umfangreiche Reparationsleistungen an die Sowjetunion ist der Betrieb zunächst stark eingeschränkt. Erst ab Mitte der fünfziger Jahre beginnt mit der Wiederelektrifizierung und mit neuen Loks die langsame Rückkehr zu alten Verkehrsleistungen.Bis zur Wende wird aber nie das Niveau des westlichen Pendants erreicht. Mit alten Reichsbahn-Filmen und Wochenschauen haben wir den Werdegang nachgezeichnet. Sehen sie die 50er, 60er, 70er und 80er Jahre mit allen Traktionsarten mit Altbau und Neubau-Lokomotiven. Wir zeigen Ihnen das Reko-Programm, die Importe aus der Sowjetunion und Rumänien sowie einen vielfältigen Wagenpark. Auch ein Blick auf die damaligen Schmalspurbahnen fehlt nicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.09.2020
Zum Angebot