Angebote zu "Stadt" (228 Treffer)

Kategorien

Shops

Tagestörn mit dem Segelschulschiff MIR
26,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Willkommen an Bord des russischen Segelschulschiffes MIR. Die unter russischer Flagge segelnde MIR lief erst 1987 auf der Danziger Leninwerft vom Stapel. Sie war der dritte Neubau einer Serie von insgesamt sechs Schwesterschiffen, die alle von dem Konstrukteur Zygmunt Choreen gezeichnet wurden. Choreen ließ sein Wissen und seine Erfahrung als Regattasegler in die Konstruktion dieses Schiffstyps einfließen. So verwundert es nicht, dass kaum ein Rahsegler so hoch am Wind segeln kann, wie die modernen Schiffe aus dieser Serie. Auf der MIR, dem Ausbildungsschiff der Admiral Makarov State Maritime University, erhalten zukünftige Nautiker und Schiffsingenieure ihre Ausbildung. Mit knapp 109 Metern Länge gehört sie zu den größten aktiven Segelschiffen der Welt.2019 jährte sich die Patenschaft zwischen der Stadt Wilhelmshaven und der MIR zum zwanzigsten Mal. Der Patenschaftsvertrag von der Stadt wurde 1999 abgeschlossen.Im Preis enthalten ist ein dreiteiliges Mittagessen und ein Kaffee oder Tee pro Person. Weitere Getränke und Snacks können an Bord zu normalen Preisen erworben werden.Es werden kostenlose Schiffsführungen angeboten und von Zeit zu Zeit Musik gespielt. Sitzplätze sind für alle Passagiere vorhanden.Es werden - den Windverhältnissen angepasst - so viel als möglich Segel gesetzt.Die Rückkehr an den Bontekai ist gegen 17 Uhr geplant.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Romantisches Dinner fuer 2 in Oesterreich
99,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Sie wollen Ihren Partner mit einer Ueberraschung fuer seine langjaehrige Treue und den Zusammenhalt danken? Dann ist der Gutschein 'Romantisches Dinner fuer 2 in Oesterreich' von Jochen Schweizer die beste Gelegenheit dafuer. Ein romantisches Dinner fuer Zwei! Geniessen Sie mit Ihrem Partner in einem gemuetlichen Ambiente ein Candle-Light-Dinner. Lassen Sie sich von kulinarischen Gerichten verwoehnen, zu denen Ihnen erlesene Weine serviert werden. Bei dem romantischen Abendesssen haben Sie ausreichend Zeit, sich ueber vergangene Erlebnisse zu unterhalten und neue Aktivitaeten zu planen.AT,,Raum Krems an der Donau,3131;AT,Oberösterreich,Braunau am Inn,5280;AT,Oberösterreich,Steyr,4400;AT,Kärnten,Wolfsberg,9400;AT,Wien,Wien - Innere Stadt Nord,1010;AT,Wien,Wien - Innere Stadt Süd,1010;AT,Wien,Wien - Leopoldstadt,1020;AT,Wien,Wien - Neubau,1070;AT,Steiermark,Graz,8020;AT,Steiermark,Raum Voitsberg,8584;AT,Tirol,Innsbruck,6020;AT,Tirol,Seefeld,6100;

Anbieter: Jochen Schweizer ...
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Candle Light Dinner Deluxe fuer 2
139,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das Candlelight-Dinner Deluxe ist eine romantische Geschenkidee fuer frisch Verliebte und fuer jene, die schon lange keine Zweisamkeit mehr genossen haben. Verwoehnen Sie sich und Ihren Partner bei Kerzenschimmer in romantischer Atmosphaere und geniessen Sie ein durch und durch stimmungsvolles wie auch exklusives Dinner. Ein meisterhaft zusammengestelltes 4-gaengiges Menue und ein liebevoll arrangierter Tisch mit Kerzen und Blumen gehoeren zum Candlelight-Dinner Deluxe wie auch die Menue begleitenden Weine oder alkoholfreien Getraenke nach Wahl des Hauses. Fuer das Dinner sollten etwa 2 Stunden eingeplant werden.DE,Niedersachsen,Celle,29225;DE,Niedersachsen,Hannover,30161,30629;DE,Niedersachsen,Rinteln,31737;DE,Mecklenburg-Vorpomm.,Raum Greifswald,17419;DE,Hessen,Frankfurt am Main,60325,60329;DE,Nordrhein-Westfalen,Aachen,52068;DE,Nordrhein-Westfalen,Bad Salzuflen,32105;DE,Nordrhein-Westfalen,Essen,45355;DE,Nordrhein-Westfalen,KölnKöln (Zentrum)?,50668;,50668,50933;DE,Nordrhein-Westfalen,Köln (Zentrum),50668;DE,Nordrhein-Westfalen,Raum Soest,59457;DE,Nordrhein-Westfalen,Solingen,42659;DE,Berlin,Berlin,10117,10789,10117;DE,Schleswig-Holstein,Kiel,24116,24103;DE,Thüringen,Eisenach,99817;DE,Thüringen,Raum Saalfeld/Saale,07381;DE,Sachsen,Dresden,01309;DE,Sachsen,Leipzig,04155;DE,Sachsen,Raum Zwickau,08606,08459,08301,08393;DE,Hamburg,Hamburg,22397;DE,Baden-Württemberg,Baden-Baden,76530;DE,Baden-Württemberg,Ehingen,89584;DE,Baden-Württemberg,Heidelberg,69117;DE,Baden-Württemberg,Raum Karlsruhe,76287;DE,Baden-Württemberg,Mannheim,68199;DE,Baden-Württemberg,StuttgartStuttgart (Zentrum)?,70191;,70563,70469;DE,Baden-Württemberg,Stuttgart (Zentrum),70191;DE,Sachsen-Anhalt,Magdeburg,39116;DE,Rheinland-Pfalz,Raum Boppard,56329;DE,Rheinland-Pfalz,Raum Koblenz,56170;DE,Rheinland-Pfalz,Mainz,55126;DE,Bayern,Ansbach,91522;DE,Bayern,Bad Kissingen,97688;DE,Bayern,Bad Neustadt a.d.Saale,97616;DE,Bayern,Fürth,90763;DE,Bayern,Raum Kempten,87534;DE,Bayern,München,80807,80335,80638;München (Neuperlach)?,81735;DE,Bayern,München (Neuperlach),81735;DE,Bayern,Raum München,82024;DE,Bayern,Neu-Ulm,89231;DE,Bayern,Nürnberg,90408;DE,Bayern,Schliersee,83727;DE,Brandenburg,Raum Lübben,15910;AT,Oberösterreich,Linz,4020;AT,Kärnten,Wolfsberg,9400;AT,Wien,WienWien - Neubau?,1070;Wien - Leopoldstadt?,1020;,1030;Wien - Innere Stadt Süd?,1010;Wien - Innere Stadt Nord?,1010;AT,Wien,Wien - Innere Stadt Nord,1010;AT,Wien,Wien - Innere Stadt Süd,1010;AT,Wien,Wien - Leopoldstadt,1020;AT,Wien,Wien - Neubau,1070;AT,Steiermark,Feldbach,8330;AT,Tirol,Innsbruck,6020;AT,Tirol,Lienz,9900;AT,Tirol,Raum St. Johann in Tirol,6384;

Anbieter: Jochen Schweizer ...
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Eintrittskarte Tour O ? Operationsbunker Teichs...
12,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour O und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit.Kein Umtausch, Erstattung oder Rücknahme.Tickets sind bis maximal 2 Tage vor der Führung hier erhältlich, Restkarten ggf. unmittelbar vor der Führung vor Ort erhältlich.Einheitspreis, keine Ermäßigung.Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.? Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.? Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt.++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Inhalt der Tour:In den Jahren 1908-10 wurde an der Teichstraße in Berlin-Reinickendorf das »Verbandskrankenhaus Reinickendorf« nach Plänen der Charlottenburger Architekten Mohr und Weidner errichtet. Es diente nicht nur der sanitätsdienstlichen Versorgung der Reinickendorfer Einwohner sondern auch der der umliegenden Gemeinden Tegel, Wittenau, Rosenthal und des Kreises Niederbarnim. Mit seinem Pavillonstil und seinen umfangreichen Grünanlagen gehörte es seinerzeit zu den modernsten Krankenhäusern der Stadt. Im Jahre 1918 ging das Krankenhaus in städtische Verwaltung über und bekam den Namen »Humboldt-Krankenhaus«, den es bis zur Umbenennung in »Erwin-Liek Krankenhaus« in den 1930er Jahren behielt. Bis zu seiner Schließung 1985 wechselte es noch zweimal den Namen: als »Hôpital Militaire Louis Pasteur« diente es den französischen Besatzungstruppen als Lazarett bis es ab 1952 wieder unter dem Namen »Humboldt-Krankenhaus« der Berliner Bevölkerung zur Verfügung stand. Im Jahre 1985 zog das Krankenhaus in einen Neubau am Nordgraben um.Während des Zweiten Weltkrieges wurden in den Berliner Krankenhäusern zahlreiche Operationsbunker verschiedener Typen errichtet, die Notoperationen auch während der Fliegerangriffe ermöglichten. Die meisten dieser Operationsbunker wurden inzwischen umgebaut oder abgerissen. Nicht so auf dem Gelände des ehemaligen »Humboldt-Krankenhauses«. In den 60er und 70er Jahren wurde die Anlage unter anderem zum Einlagern von Bettgestellen und Matratzen für den Katastrophenfall genutzt.Aufgrund des authentischen Erhaltungszustandes und nach umfangreicher Restauration der Anlage und Rekonstruktion der Einrichtung durch den Berliner Unterwelten e.V. wurde der Bunker im Jahre 2010 unter Denkmalschutz gestellt.Nach einem kurzen Rundgang über das Gelände besichtigen wir den Operationsbunker aus dem Jahre 1941.Die Führung dauert ca. 60 Minuten.Treffpunkt: Teichstraße / Ecke Sankt-Galler-Straße (Parkplatzeinfahrt), 13407 BerlinWeiterführende Informationen unter:https://www.berliner-unterwelten.de/fuehrungen/oeffentliche-fuehrungen/operationsbunker-teichstrasse.html++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Eintrittskarte Tour O ? Operationsbunker Teichs...
12,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour O und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit.Kein Umtausch, Erstattung oder Rücknahme.Tickets sind bis maximal 2 Tage vor der Führung hier erhältlich, Restkarten ggf. unmittelbar vor der Führung vor Ort erhältlich.Einheitspreis, keine Ermäßigung.Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.? Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.? Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt.++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Inhalt der Tour:In den Jahren 1908-10 wurde an der Teichstraße in Berlin-Reinickendorf das »Verbandskrankenhaus Reinickendorf« nach Plänen der Charlottenburger Architekten Mohr und Weidner errichtet. Es diente nicht nur der sanitätsdienstlichen Versorgung der Reinickendorfer Einwohner sondern auch der der umliegenden Gemeinden Tegel, Wittenau, Rosenthal und des Kreises Niederbarnim. Mit seinem Pavillonstil und seinen umfangreichen Grünanlagen gehörte es seinerzeit zu den modernsten Krankenhäusern der Stadt. Im Jahre 1918 ging das Krankenhaus in städtische Verwaltung über und bekam den Namen »Humboldt-Krankenhaus«, den es bis zur Umbenennung in »Erwin-Liek Krankenhaus« in den 1930er Jahren behielt. Bis zu seiner Schließung 1985 wechselte es noch zweimal den Namen: als »Hôpital Militaire Louis Pasteur« diente es den französischen Besatzungstruppen als Lazarett bis es ab 1952 wieder unter dem Namen »Humboldt-Krankenhaus« der Berliner Bevölkerung zur Verfügung stand. Im Jahre 1985 zog das Krankenhaus in einen Neubau am Nordgraben um.Während des Zweiten Weltkrieges wurden in den Berliner Krankenhäusern zahlreiche Operationsbunker verschiedener Typen errichtet, die Notoperationen auch während der Fliegerangriffe ermöglichten. Die meisten dieser Operationsbunker wurden inzwischen umgebaut oder abgerissen. Nicht so auf dem Gelände des ehemaligen »Humboldt-Krankenhauses«. In den 60er und 70er Jahren wurde die Anlage unter anderem zum Einlagern von Bettgestellen und Matratzen für den Katastrophenfall genutzt.Aufgrund des authentischen Erhaltungszustandes und nach umfangreicher Restauration der Anlage und Rekonstruktion der Einrichtung durch den Berliner Unterwelten e.V. wurde der Bunker im Jahre 2010 unter Denkmalschutz gestellt.Nach einem kurzen Rundgang über das Gelände besichtigen wir den Operationsbunker aus dem Jahre 1941.Die Führung dauert ca. 60 Minuten.Treffpunkt: Teichstraße / Ecke Sankt-Galler-Straße (Parkplatzeinfahrt), 13407 BerlinWeiterführende Informationen unter:https://www.berliner-unterwelten.de/fuehrungen/oeffentliche-fuehrungen/operationsbunker-teichstrasse.html++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Eintrittskarte Tour O ? Operationsbunker Teichs...
12,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour O und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit.Kein Umtausch, Erstattung oder Rücknahme.Tickets sind bis maximal 2 Tage vor der Führung hier erhältlich, Restkarten ggf. unmittelbar vor der Führung vor Ort erhältlich.Einheitspreis, keine Ermäßigung.Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.? Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.? Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt.++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Inhalt der Tour:In den Jahren 1908-10 wurde an der Teichstraße in Berlin-Reinickendorf das »Verbandskrankenhaus Reinickendorf« nach Plänen der Charlottenburger Architekten Mohr und Weidner errichtet. Es diente nicht nur der sanitätsdienstlichen Versorgung der Reinickendorfer Einwohner sondern auch der der umliegenden Gemeinden Tegel, Wittenau, Rosenthal und des Kreises Niederbarnim. Mit seinem Pavillonstil und seinen umfangreichen Grünanlagen gehörte es seinerzeit zu den modernsten Krankenhäusern der Stadt. Im Jahre 1918 ging das Krankenhaus in städtische Verwaltung über und bekam den Namen »Humboldt-Krankenhaus«, den es bis zur Umbenennung in »Erwin-Liek Krankenhaus« in den 1930er Jahren behielt. Bis zu seiner Schließung 1985 wechselte es noch zweimal den Namen: als »Hôpital Militaire Louis Pasteur« diente es den französischen Besatzungstruppen als Lazarett bis es ab 1952 wieder unter dem Namen »Humboldt-Krankenhaus« der Berliner Bevölkerung zur Verfügung stand. Im Jahre 1985 zog das Krankenhaus in einen Neubau am Nordgraben um.Während des Zweiten Weltkrieges wurden in den Berliner Krankenhäusern zahlreiche Operationsbunker verschiedener Typen errichtet, die Notoperationen auch während der Fliegerangriffe ermöglichten. Die meisten dieser Operationsbunker wurden inzwischen umgebaut oder abgerissen. Nicht so auf dem Gelände des ehemaligen »Humboldt-Krankenhauses«. In den 60er und 70er Jahren wurde die Anlage unter anderem zum Einlagern von Bettgestellen und Matratzen für den Katastrophenfall genutzt.Aufgrund des authentischen Erhaltungszustandes und nach umfangreicher Restauration der Anlage und Rekonstruktion der Einrichtung durch den Berliner Unterwelten e.V. wurde der Bunker im Jahre 2010 unter Denkmalschutz gestellt.Nach einem kurzen Rundgang über das Gelände besichtigen wir den Operationsbunker aus dem Jahre 1941.Die Führung dauert ca. 60 Minuten.Treffpunkt: Teichstraße / Ecke Sankt-Galler-Straße (Parkplatzeinfahrt), 13407 BerlinWeiterführende Informationen unter:https://www.berliner-unterwelten.de/fuehrungen/oeffentliche-fuehrungen/operationsbunker-teichstrasse.html++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Eintrittskarte Tour O ? Operationsbunker Teichs...
12,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour O und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit.Kein Umtausch, Erstattung oder Rücknahme.Tickets sind bis maximal 2 Tage vor der Führung hier erhältlich, Restkarten ggf. unmittelbar vor der Führung vor Ort erhältlich.Einheitspreis, keine Ermäßigung.Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.? Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.? Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt.++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Inhalt der Tour:In den Jahren 1908-10 wurde an der Teichstraße in Berlin-Reinickendorf das »Verbandskrankenhaus Reinickendorf« nach Plänen der Charlottenburger Architekten Mohr und Weidner errichtet. Es diente nicht nur der sanitätsdienstlichen Versorgung der Reinickendorfer Einwohner sondern auch der der umliegenden Gemeinden Tegel, Wittenau, Rosenthal und des Kreises Niederbarnim. Mit seinem Pavillonstil und seinen umfangreichen Grünanlagen gehörte es seinerzeit zu den modernsten Krankenhäusern der Stadt. Im Jahre 1918 ging das Krankenhaus in städtische Verwaltung über und bekam den Namen »Humboldt-Krankenhaus«, den es bis zur Umbenennung in »Erwin-Liek Krankenhaus« in den 1930er Jahren behielt. Bis zu seiner Schließung 1985 wechselte es noch zweimal den Namen: als »Hôpital Militaire Louis Pasteur« diente es den französischen Besatzungstruppen als Lazarett bis es ab 1952 wieder unter dem Namen »Humboldt-Krankenhaus« der Berliner Bevölkerung zur Verfügung stand. Im Jahre 1985 zog das Krankenhaus in einen Neubau am Nordgraben um.Während des Zweiten Weltkrieges wurden in den Berliner Krankenhäusern zahlreiche Operationsbunker verschiedener Typen errichtet, die Notoperationen auch während der Fliegerangriffe ermöglichten. Die meisten dieser Operationsbunker wurden inzwischen umgebaut oder abgerissen. Nicht so auf dem Gelände des ehemaligen »Humboldt-Krankenhauses«. In den 60er und 70er Jahren wurde die Anlage unter anderem zum Einlagern von Bettgestellen und Matratzen für den Katastrophenfall genutzt.Aufgrund des authentischen Erhaltungszustandes und nach umfangreicher Restauration der Anlage und Rekonstruktion der Einrichtung durch den Berliner Unterwelten e.V. wurde der Bunker im Jahre 2010 unter Denkmalschutz gestellt.Nach einem kurzen Rundgang über das Gelände besichtigen wir den Operationsbunker aus dem Jahre 1941.Die Führung dauert ca. 60 Minuten.Treffpunkt: Teichstraße / Ecke Sankt-Galler-Straße (Parkplatzeinfahrt), 13407 BerlinWeiterführende Informationen unter:https://www.berliner-unterwelten.de/fuehrungen/oeffentliche-fuehrungen/operationsbunker-teichstrasse.html++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Eintrittskarte Tour O ? Operationsbunker Teichs...
12,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour O und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit.Kein Umtausch, Erstattung oder Rücknahme.Tickets sind bis maximal 2 Tage vor der Führung hier erhältlich, Restkarten ggf. unmittelbar vor der Führung vor Ort erhältlich.Einheitspreis, keine Ermäßigung.Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.? Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.? Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt.++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Inhalt der Tour:In den Jahren 1908-10 wurde an der Teichstraße in Berlin-Reinickendorf das »Verbandskrankenhaus Reinickendorf« nach Plänen der Charlottenburger Architekten Mohr und Weidner errichtet. Es diente nicht nur der sanitätsdienstlichen Versorgung der Reinickendorfer Einwohner sondern auch der der umliegenden Gemeinden Tegel, Wittenau, Rosenthal und des Kreises Niederbarnim. Mit seinem Pavillonstil und seinen umfangreichen Grünanlagen gehörte es seinerzeit zu den modernsten Krankenhäusern der Stadt. Im Jahre 1918 ging das Krankenhaus in städtische Verwaltung über und bekam den Namen »Humboldt-Krankenhaus«, den es bis zur Umbenennung in »Erwin-Liek Krankenhaus« in den 1930er Jahren behielt. Bis zu seiner Schließung 1985 wechselte es noch zweimal den Namen: als »Hôpital Militaire Louis Pasteur« diente es den französischen Besatzungstruppen als Lazarett bis es ab 1952 wieder unter dem Namen »Humboldt-Krankenhaus« der Berliner Bevölkerung zur Verfügung stand. Im Jahre 1985 zog das Krankenhaus in einen Neubau am Nordgraben um.Während des Zweiten Weltkrieges wurden in den Berliner Krankenhäusern zahlreiche Operationsbunker verschiedener Typen errichtet, die Notoperationen auch während der Fliegerangriffe ermöglichten. Die meisten dieser Operationsbunker wurden inzwischen umgebaut oder abgerissen. Nicht so auf dem Gelände des ehemaligen »Humboldt-Krankenhauses«. In den 60er und 70er Jahren wurde die Anlage unter anderem zum Einlagern von Bettgestellen und Matratzen für den Katastrophenfall genutzt.Aufgrund des authentischen Erhaltungszustandes und nach umfangreicher Restauration der Anlage und Rekonstruktion der Einrichtung durch den Berliner Unterwelten e.V. wurde der Bunker im Jahre 2010 unter Denkmalschutz gestellt.Nach einem kurzen Rundgang über das Gelände besichtigen wir den Operationsbunker aus dem Jahre 1941.Die Führung dauert ca. 60 Minuten.Treffpunkt: Teichstraße / Ecke Sankt-Galler-Straße (Parkplatzeinfahrt), 13407 BerlinWeiterführende Informationen unter:https://www.berliner-unterwelten.de/fuehrungen/oeffentliche-fuehrungen/operationsbunker-teichstrasse.html++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Eintrittskarte Tour O ? Operationsbunker Teichs...
12,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour O und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit.Kein Umtausch, Erstattung oder Rücknahme.Tickets sind bis maximal 2 Tage vor der Führung hier erhältlich, Restkarten ggf. unmittelbar vor der Führung vor Ort erhältlich.Einheitspreis, keine Ermäßigung.Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.? Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.? Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt.++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Inhalt der Tour:In den Jahren 1908-10 wurde an der Teichstraße in Berlin-Reinickendorf das »Verbandskrankenhaus Reinickendorf« nach Plänen der Charlottenburger Architekten Mohr und Weidner errichtet. Es diente nicht nur der sanitätsdienstlichen Versorgung der Reinickendorfer Einwohner sondern auch der der umliegenden Gemeinden Tegel, Wittenau, Rosenthal und des Kreises Niederbarnim. Mit seinem Pavillonstil und seinen umfangreichen Grünanlagen gehörte es seinerzeit zu den modernsten Krankenhäusern der Stadt. Im Jahre 1918 ging das Krankenhaus in städtische Verwaltung über und bekam den Namen »Humboldt-Krankenhaus«, den es bis zur Umbenennung in »Erwin-Liek Krankenhaus« in den 1930er Jahren behielt. Bis zu seiner Schließung 1985 wechselte es noch zweimal den Namen: als »Hôpital Militaire Louis Pasteur« diente es den französischen Besatzungstruppen als Lazarett bis es ab 1952 wieder unter dem Namen »Humboldt-Krankenhaus« der Berliner Bevölkerung zur Verfügung stand. Im Jahre 1985 zog das Krankenhaus in einen Neubau am Nordgraben um.Während des Zweiten Weltkrieges wurden in den Berliner Krankenhäusern zahlreiche Operationsbunker verschiedener Typen errichtet, die Notoperationen auch während der Fliegerangriffe ermöglichten. Die meisten dieser Operationsbunker wurden inzwischen umgebaut oder abgerissen. Nicht so auf dem Gelände des ehemaligen »Humboldt-Krankenhauses«. In den 60er und 70er Jahren wurde die Anlage unter anderem zum Einlagern von Bettgestellen und Matratzen für den Katastrophenfall genutzt.Aufgrund des authentischen Erhaltungszustandes und nach umfangreicher Restauration der Anlage und Rekonstruktion der Einrichtung durch den Berliner Unterwelten e.V. wurde der Bunker im Jahre 2010 unter Denkmalschutz gestellt.Nach einem kurzen Rundgang über das Gelände besichtigen wir den Operationsbunker aus dem Jahre 1941.Die Führung dauert ca. 60 Minuten.Treffpunkt: Teichstraße / Ecke Sankt-Galler-Straße (Parkplatzeinfahrt), 13407 BerlinWeiterführende Informationen unter:https://www.berliner-unterwelten.de/fuehrungen/oeffentliche-fuehrungen/operationsbunker-teichstrasse.html++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot